Hier wollen wir größtmögliche Transparenz über unsere Ausgaben geben. Damit Du nachvollziehen kannst, wo die Spenden und Förderungen hingehen. Scrolle nach unten und finde unsere Ausgaben nach Aufgaben sortiert.

Leider ist es uns noch nicht möglich, Teil der Initiative Transparenz zu werden, da wir noch so jung sind, dass wir keinen Jahresabschluss haben. Aber Zusammenland betreibt das Schiff MARE*GO und ist Teil der Initiative Transparenz. Schau gerne auf der Webseite von Zusammenland nach, da findest Du alles, was Du über uns wissen magst.

Finanzielle Mittel werden genutzt für:

Einsätze und Reparaturen (März  – November 2024)

Für unsere Einsätze planen wir in 2024 dreiwöchige Einsätze mit einer 7 Personen Crew. Derzeit planen wir 8 mal in 2024 rauszufahren!

rechts siehst du unsere Kalkulationen

————————————————————————————————————————–>

pro Einsatz 13.000 €

Unter Reparaturen und Neukauf verstehen wir z.b. neue Rettungsmittel wie Rettungswesten und -Decken, aber auch Neukauf von Dieselfiltern oder Reparaturen von Geräten. Während der Einsätze wird das Schiff, die Crew und das Material stark belastet und die Kosten dafür müssen einkalkuliert werden.

detailliert sieht das so aus: 

1.500 € für Lebensmittel
750 € für medizinische Mittel
1.375 € für die Liegeplatz-Gebühren
375 € für Starlink
5.000 € für Sprit
4.000 € Sonstiges / Reparaturen und Neukauf

13.000 € durchschnittlich pro Einsatz in 2024

Finanzielle Mittel werden genutzt für:

Winterwerft (November 2023 – März 2024)

In der Winterwerft haben wir verschiedene Aufgaben vor uns. Einige sind turnusmäßig, andere Reparaturen nach den Einsätzen. Wir wollen dazu noch einen neuen Kran bauen, der das Aussetzen unseres Beiboots, das RIB GREEN, viel schneller, effektiver und mit weniger Menschen macht. Außerdem sind wir im Zertifzierungsprozess für ein CE Siegel. Der zuständige Prüfer hat uns folgendes versichert:

  • Stabilität des Schiffes für verschiedene Beladungszustände unter anderem mit 125 Personen an Bord
  • Entwurfskategorie A:  höchstmögliche Kategorie und gewährleistet die Seetüchtigkeit des Schiffes bei Wellenhöhen über 4m und Windstärken über 8 Bft.

rechts siehst du unsere Kalkulationen

————————————————————————————————————————–>

Reparaturen: 30.150 €

Kran: 5.000 €

CE-Arbeiten: 7.650 €

detailliert sieht das so aus: 

500 € Entrosten / Konservieren der Aufbauten
850 € Wartung aller Motoren
15.000 € Retubing vom RIB LEAVE NO ONE BEHIND
600 € Funkanlage überarbeiten
1.800 € Wartung einer Rettungsinsel
1.000 € Umbau der Kombüse
400 € Elektronische Tankanzeigen
4.000 € MARE*GO Kranen und Rumpfarbeiten, inkl. Liegeplatzgebühren Werftzeit
3.000 € Aufarbeitung der Lenkhydraulik
3.000 € Werkzeug-Ersatz und Verbrauchsmaterialien

5.000 € Neubau Kran

500 € Sanden und Schweißen vom Deck
400 € Joystick für Autopilot
1.300 € Scheiben Austausch auf der Brücke
200 € Bilgensystem Deckslast
1.000 € Deckslucke, Notausstieg optimieren
500 € Batteriekästen
400 € Aufarbeitung Luke Deckslast
600 € Anfertigung der Notsteuerpinne
550 € Abnahme Gassystem
900 € Feuerlöschsystem im Maschinenraum
400 € Rauchmelder
200 € Tank für Deckstoilette
700 € Verbrauchsmaterialien

Einsätze und Reparaturen (Mai – November 2023)

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. In 2023 hat die MARE*GO 6 Einsätze hinter sich. Wir haben einige Reparaturkosten. Das passiert schnell bei Arbeitsmitteln, vor allem in diesen gefährlichen Situationen auf See. Wir haben mal gerechnet, was uns die einzelnen Positionen während der Einsätze in 2023 gekostet haben. Details findest du rechts

————————————————————————————————————————–>

Einsatz im Durchschnitt, 2 Wochen Laufzeit: 8.700 € 

Insgesamt haben wir knapp 52.123,28 € für die Einsätze und Reparaturen ausgegeben. Nur Dank der Förderungen von Organisationen und Spenden von Privatpersonen konnten wir diesen hohen Betrag begleichen. 

detailliert sieht das so aus: 

900 € für Lebensmittel
450 € für medizinische Mittel
1.600 € für die Liegeplatz-Gebühren
350 € für Starlink
1.500 € für Sprit
3.900 € Sonstiges / Reparaturen und Neukauf

 8.700 € durchschnittlich pro Einsatz in 2023

Umbau und Modernisierung (Januar bis Mai 2023)

Es ist Zeit, Bilanz zu ziehen. Wir haben die Überfahrt gut geplant und kamen mit dem kalkulierten Geld aus.

In der Werft gab es jedoch einige Mehrausgaben. Wir waren statt 2 Monate, von Februar bis Ende Mai in der Werft. Wir musste für jeden Tag, an dem wir geschweißt oder gefleht haben, eine „Hot Work Permit“ kaufen, das ist am Ende des Monats doch so einiges. Auch waren einige Dinge  auf der kleinen Insel wesentlich teurer zu beschaffen, als wir dachten. Ein zweiter Nagelhammer musste her und wir kauften einen leistungsstarken Kompressor. Auch mehrere andere Werkzeuge mussten besorgt werden. Die Pumpen waren ein immer wieder auftretendes Problem, da eine kleine Segelschiff-Pumpe nicht immer für all das ausreicht. Und noch mehr kleiner und großer Spaß. Wie z.B. die Internetanlage – die uns in den Anschaffungskosten wesentlich mehr gekostet hat, aber für die Dauer viel viel günstiger und schneller ist – und mehr Kapazität schenkt.

In der Summe haben wir bis heute (31.05.2023) 82.222,07 € ausgegeben. Überfahrt und Werftzeit. Es gab keinen großen Überraschungen. Dafür haben wir jetzt auch viel Neues und mit besserer Qualität, neue Taue und Fender. Ein komplett ausgestattetes Hospital mit jeder Menge Medikamente (1.500 € plus).

detailliert sieht das so aus: 

Ausgaben Januar bis Mai 2023

12.657,81 € Diesel und Öl

10.938,25 € Werftplatz Malta

10.799,66 € Verbrauchsmaterial

5.890,50 € CE Prüfung

5.778,15 € Transportkosten

5.503,86 € Starlink

5.488,87 € Rettungsinseln

5.472,35 € Schiffsmaterial

4.006,61 € Farben

3.190,02 € Lebensmittel

2.792,68 € Satelliten, Funk, AIS

2.670,09 € Schläuche, Rohrleitungen

2.506,49 € Werkzeug, Maschinen

1.620,71 € Medikamente

531,00 € Tanks für Decken

464,72 € Vermessung LNOB

82.222,07 € GESAMT 

marego blueprint